Märkte / Makro

EZB will Banken tief in die Bücher schauen

Die Europäische Zentralbank startet die grösste Überprüfung der Bankenbranche, die es je gab. In den kommenden Monaten sollen Bilanzrisiken im Volumen von 3,72 Bio. € durchleuchtet werden.

(Reuters) Die EZB will den europäischen Grossbanken beim angelaufenen Fitnesscheck der Branche deutlich intensiver auf die Finger schauen als die nationalen Aufseher bisher. Insgesamt würden Bilanzrisiken im Volumen von 3,72 Bio. € in den kommenden Monaten durchleuchtet, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in Frankfurt mit. Dies entspreche fast 60% aller potenziellen Risiken bei den 128 Grossbanken, die die EZB derzeit auf Herz und Nieren checkt. Sie übernimmt Anfang November die Aufsicht über diese Institute von den nationalen Behörden in den 18 Euro-Ländern. Es handelt sich um die grösste Überprüfung der Branche, die es je gab.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?