Unternehmen / Ausland

Facebook findet sich nach Angriff in der Defensive wieder

Eine Vielzahl schlechter Nachrichten beim Marktführer zieht das ganze Segment nach unten.

Den Weg von Google wird Facebook nicht gehen: Anfang Woche wurde bekannt, dass das soziale Netz der Alphabet-Tochter ein Leck hat. Seit 2015 schon. Die Daten von womöglich einer halben Million Google-Plus-Nutzer wurden gestohlen. Name, Adresse, E-Mail, Geburtsdatum – ein gefundenes Fressen für Hacker.

Die Folge: Das Google-Plus-Netz wird im Sommer 2019 eingestellt. Anders als Facebook hat Google aber nie wirklich Fuss gefasst im Social-Media-Segment. Doch auch bei Facebook hängt der künftige Erfolg vom Umgang mit Lücken und dem Schutz der Daten ab – und gerade läuft schief, was schieflaufen kann.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare