Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Makro

FBI-Affäre macht Börsen nervös

Investoren haben die Skandale um Trump bisher gelassen genommen. Doch jetzt ist seine Wirtschaftsagenda gefährdet.

Donald Trump sorgt seit seinem Antritt für eine Kontroverse nach der anderen. Die Börsen haben das bislang erstaunlich locker genommen. Mit dem Eklat um die abrupte Entlassung von FBI-Chef James Comey sind die chaotischen Verhältnisse im Weissen Haus jedoch auf eine neue Stufe eskaliert. Im Gespräch ist sogar, dass die Affäre um mögliche Geheimabsprachen zwischen Trumps Wahlkampagne und Russland zu einem Amtsenthebungsverfahren führen könnte. Investoren sehen sich mit einem wachsenden Risiko konfrontiert, dass der Skandal die Wirtschaftsagenda der Republikaner ernsthaft gefährdet.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.