Märkte / Makro

Fed ergänzt Kaufprogramm für Unternehmensanleihen

Die US-Notenbank erwirbt neben ETF auf Unternehmensbonds auch einzelne Obligationen. Das ist zwar nicht überraschend, aber die Börse reagiert erfreut.

(Reuters/BEG) Die US-Notenbank Fed ergänzt ihr Mitte Mai aufgelegtes Notfallprogramm zum Aufkauf von Unternehmensanleihen. Wie sie am Montag mitgeteilt hat, will sie dabei ein Portfolio aus einzelnen Obligationen zusammenstellen, das sich an einem breit angelegten Marktindex von US-Firmenanleihen orientiert.

Bereits seit Mitte Mai kauft das Fed börsengehandelte Fonds (Exchange Traded Funds, ETF) auf Unternehmensanleihen, das Programm heisst Secondary Market Corporate Credit Facility (SMCCF). Jetzt kommt also der Kauf von Einzeltiteln hinzu, diversifiziert gemäss einem breiten Anleihenindex.

«Kein Paukenschlag»

«Das ist nicht völlig überraschend, hat das Fed doch bereits im März die Absicht geäussert, genau das zu tun», kommentiert das Anlegermagazin «Barron’s». Damit könne die Notenbank nun eine grössere Vielfalt an Obligationen kaufen, aber das sei eigentlich «kein Paukenschlag».

Dennnoch hat die Börse positiv reagiert. Deutliche Kursverluste vom Vormittag wurden nach der Mitteilung des Fed um 14 Uhr aufgeholt, und der S&P 500 (SP500 3294.62 0.72%) schloss mit einem Tagesgewinn von 0,8%.

Anleihenmarkt soll reibungslos funktionieren

Beim nun erweiterten Kaufprogramm sollen spezielle Mindeststandards für Ratings, maximale Laufzeit und andere Kriterien gelten. Das Ziel des SMCCF ist gemäss Fed, in der Krise für Stabilität und Liquidität an den Finanzmärkten zu sorgen. Die Unternehmen sollen möglichst problemlos an frisches Geld gelangen.

Leser-Kommentare

Oliver Schmid 16.06.2020 - 17:31

Die Notenbanken überbieten sich mit solchen Schein-Hilfsprogrammen. Daraus können Firmen ja nur lernen: macht noch mehr Schulden und wenn diese niemand mehr finanziert, kaufen wir sie. Richtig budgetieren und ein seriöses Geschäftsmodell ist also gemäss den Notenbanken gar nicht mehr nötig. Die einzigen, die bisher dagegen klagten waren die Deutschen. Die anderen nehmen gerne noch mehr Schulden auf.