Märkte / Anleihen

Fed lässt Lockerung der Bankkapitalregeln auslaufen

Die US-Notenbank wird die Pandemie-Ausnahme einer wichtigen Eigenkapitalregel für Banken nicht verlängern. Dies kann den US-Zinsanstieg verstärken.

Die US-Notenbank Federal Reserve wird eine Lockerung der Eigenkapitalvorschriften für Banken Ende März wie geplant auslaufen lassen. Dies kündigte sie am Freitag vor Börseneröffnung an. Die Entscheidung war von Anlegern mit Spannung erwartet worden.

So fürchten besonders die Geldhäuser, aber auch viele Investoren nun einen verschärften Ausverkauf am Markt für US-Staatsanleihen mit seinem Volumen von 21 Bio. $. Stossen die Banken US-Staatsanleihen ab, würde dies die Zinsen stärker steigen lassen.

Neue Ausnahmen in Sicht

Die Mehrheit der Marktteilnehmer hatte eine Verlängerung der Ausnahmen erwartet. Die hatte das Fed vor einem Jahr beschlossen, um die Deckung des Liquiditätsbedarfs von Unternehmen und Privathaushalten sicherzustellen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?