Blogs / Never Mind the Markets

Felix Austria!

Andreas Neinhaus

Die wirtschaftliche Lage in Europa bessert sich im Eiltempo. Diese Woche gab es einen neuen Beleg dafür. Der Index für das Wirtschaftsvertrauen (ESI) ist auf ein Rekordniveau geschossen. Das teilte das europäische Statistikamt Eurostat diese Woche mit. Interessant ist, wer am besten abschneidet: Österreich.

Der Economic Sentiment Indicator (ESI) ist einer der wichtigsten europaweiten Konjunkturindikatoren. Er umfasst die 27 Mitgliedsländer der EU plus sechs weitere Staaten. Die Schweiz zählt leider nicht dazu. Er gibt die Ergebnisse der nationalen Umfragen in der Industrie, im Bau, im Detailhandel und zur Konsumentenstimmung wider. Es handelt sich also um einen umfassenden Sammelindikator, der das Bruttoinlandprodukt abbildet, das nur vierteljährlich erfasst und erst rund acht Wochen nach dem jeweiligen Quartalsende publiziert wird. Der monatliche ESI liefert ein zeitnahes Zwischenergebnis, wie sich das BIP entwickelt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?