Märkte / Emerging Markets

Fernab der Benchmark

Wer die Trends in Asien früh erkennt, hat auch in der Krise Erfolg. Im Interview mit «Finanz und Wirtschaft» spricht Fondsmanager Stuart Winchester über seine Anlagestrategie.

«Mit meinem Anlagestil braucht man viel Selbstdisziplin – sonst funktioniert es nicht», betont Stuart Winchester im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft». Seit 1994 ist er Fondsmanager des RCM Oriental Income Fund von Allianz Global Investors. Winchester sucht in ganz Asien nach interessanten Anlagen, ohne sich an eine Benchmark halten zu müssen. Er erklärt: «Ich muss die Möglichkeit haben, teure Aktien zu verkaufen und das Portfolio durch Cash und Anleihen zu schützen.»

Der völlig überraschende Siegeszug der japanischen Brauerei Asahi mit ihrem Dry Beer am Anfang seiner 27-jährigen Karriere in Asien beeindruckt Winchester bis heute. Für ihn ist es wichtig, solche Trends früh zu erkennen: «Jede Aktie ist eine Geschichte, die sich vor mir ausbreitet. Und mein Job ist es, diese Geschichten darauf abzuklopfen, ob sie wahr sind.»

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.