Unternehmen / Finanz

Fintech-Start-up Knip fusioniert mit Komparu

Dennis Just, Gründer und CEO des digitalen Versicherungsbrokers, verlässt das Unternehmen.

(AWP) Das Fintech-Startup Knip fusioniert mit dem niederländischen Technologieunternehmen Komparu. Knip und Komparu wollen gemeinsam eine europäische Plattform für das digitale Versicherungsgeschäft bilden, heisst es in einer Mitteilung von Knip. Das neue Unternehmen zielt mit rund 70 Mitarbeitenden auf die Bereiche Versicherung, Technologie und Business Development ab.

Die Fusion werde von den bestehenden Investoren Orange Growth Capital, Route66, Red Alpine und QED unterstützt und finanziell begleitet, heisst es weiter. Das neu geschaffene Unternehmen erhält den Namen Digital Insurance Group (DIG).

CEO des fusionierten Unternehmens wird Ingo Weber. Weber war unter anderem Geschäftsführer des Konsumentenportals Verivox sowie Managing Director bei Swiss Re und bei GE Insurance.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?