Unternehmen / Konsum

Flughafen Zürich: Fonds verkauft Aktienpaket

Die vom britischen Fondsanbieter USS beratenen Fonds haben ihre Aktien zu einem Preis von 167 Fr. das Stück verkauft. Die Titel verlieren.

(AWP) Der am Vorabend angekündigte Verkauf eines grösseren Pakets von Aktien des Flughafen Zürich (FHZN 151.6 -4.77%) ist über die Bühne. Die vom britischen Fondsanbieter Universities Superannuation Scheme (USS) beratenen Fonds haben ihre Aktien zu einem Preis von 167 Fr. das Stück verkauft.

USS hatte rund 1,7 Mio. Aktien zum Verkauf angeboten, für welche ein beschleunigtes Bookbuilding Verfahren durchgeführt wurde. Nun wurden 1,71 Mio. Aktien oder 5,6% an Flughafen Zürich-Aktien verkauft, was einen Gesamtwert der Transaktion von knapp 286 Mio. Fr. ergibt, wie die verantwortliche Bank am Mittwoch mitteilte.

Die Preisspanne für die angebotenen Titel war ursprünglich auf 166.50 bis 175.40 Fr. je Aktie angesetzt worden, später wurde sie auf 167 bis 167.50 Fr. eingegrenzt. Am Dienstag waren die Flughafen-Titel an der Schweizer Börse bei 175.40 Fr. aus dem Handel gegangen. Am Mittwoch im vorbörslichen Handel notieren sie 3,9% tiefer bei 168.55 Fr.

Zu den Käufern der Aktien ist nichts bekannt. Die Medienstelle des Flughafen Zürich wollte die Transaktion auf Anfrage von AWP nicht kommentieren.

Die komplette Historie zu Flughafen Zürich finden Sie hier. »