Unternehmen / Schweiz

Flughafen-Zürich-VRP Andreas Schmid tritt zurück

Im Verwaltungsrat des Zürcher Flughafens kommt es zu einem Wechsel. VRP Andreas Schmid tritt per 2023 zurück. Übernehmen soll Josef Felder.

(AWP) Beim Flughafen Zürich (FHZN 164.90 -0.54%) kommt es nächstes Jahr zu einem Wechsel im Verwaltungsrat. Der langjährige Präsident des Gremiums, Andreas Schmid, tritt an der Generalversammlung 2023 nicht mehr zur Wiederwahl an, wie der Flughafen am Donnerstag mitteilte.

Schmid war seit der Gründung der Flughafen Zürich AG in dieser Funktion tätig. Nun habe er sich «im Rahmen einer langfristig orientierten Nachfolgeplanung» entschieden, ab dem nächsten Jahr nicht für eine neue Amtszeit anzutreten. Der Verwaltungsrat schlägt für seine Nachfolge Josef Felder vor, den früheren CEO der Flughafen Zürich AG und langjähriges Verwaltungsratsmitglied.

Felder, der dem Gremium seit 2017 angehört, wird an der kommenden Generalversammlung im April dieses Jahres bereits für das Amt des Vizepräsidenten vorgeschlagen. Er ist laut der Mitteilung ein ausgewiesener Luftfahrt- und Flughafenkenner und seit 2008 vollberuflich als Verwaltungsrat tätig.

Das Engagement von Andreas Schmid wird in der Mitteilung als äusserst erfolgreich beschrieben und der noch amtierende Präsident wird verdankt. So habe sich der Unternehmenswert in dieser Zeit «um ein Vielfaches» gesteigert und es seien schwerwiegende Krisen wie der Konkurs der Swissair-Gruppe und die Corona-Pandemie aus eigener Kraft bewältigt worden. Zudem seien unter seiner Führung sämtliche prägenden Bauwerke am Flughafen entstanden, darunter das Airside Center, mehrere Docks und der neue Circle.