Märkte / Aktien

Fondsmanager im Krisenmodus

Die Furcht vor den Auswirkungen der Coronaviruspandemie hat die Profianleger mit voller Wucht erfasst. Die Cashpositionen wurden deutlich erhöht.

Im Zuge der Coronaviruspandemie und der dadurch ausgelösten Marktverwerfungen hat sich die Stimmung unter den Profianlegern massiv eingetrübt. Das zeigt die heute publizierte Fondsmanagerumfrage von Bank of America.

Unter anderem wurde die Portfoliogewichtung deutlich zugunsten von solideren Vermögenswerten verschoben. Gegenüber Februar wurde die Bargeldquote («Cash») erhöht und wurden die Positionen in den Sektoren Versorger («Utilities») und Gesundheit («Healthcare») aufgestockt. Reduziert wurde dagegen die Gewichtung von Aktien als Ganzes («Equities») sowie von Valoren aus Europa und den Schwellenländern («EM»). Auch Banktitel wurden deutlich abgebaut.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare