Märkte / Makro

Frankreichs Aussenpolitik wird diplomatischer

Die Karrierediplomatin Catherine Colonna übernimmt das französische Aussendepartement. Sie steht vor schwierigen Aufgaben.

Emmanuel Macron setzt für seine zweite Amtszeit als französischer Präsident fast durchweg auf Kontinuität. Das wurde klar, als er vergangene Woche sein neues Kabinett vorgestellt hat: Wirtschaftsminister Bruno Le Maire und Innenminister Gérald Darmanin behalten ihr Amt. Auch andere Köpfe bleiben dieselben, sie haben einfach das Dossier gewechselt. Das bemerkenswerteste Beispiel ist Élisabeth Borne, die die Leitung des Arbeitsministeriums gegen das Amt der Premierministerin tauscht.

Doch unter den wichtigsten Posten gibt es auch einen interessanten Neuzugang: Catherine Colonna. Sie übernimmt das Aussendepartement von Jean-Yves Le Drian, der vor zehn Jahren von François Hollande als Verteidigungsminister in die Regierung geholt wurde.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?