Unternehmen / Finanz

Frische Note für den Anlagemix

Versicherer investieren 600 Mrd. Fr. – das meiste davon in Obligationen. Da neue Anleihen wenig rentieren, wagen Versicherer Alternativen. Dadurch fliesst Geld an den Banken vorbei.

Zurich Insurance hat gut 180 Mrd. $ Investments auf den Büchern, Swiss Life führt auf eigenes Risiko 160 Mrd. Fr. Vermögensanlagen. Die Schweizer Versicherer investieren aggregiert gemäss der Aufsichtsbehörde Finma knapp 600 Mrd. Fr. Darauf erzielten sie in den zurückliegenden Jahren zwischen 3 und 4% jährliche Anlagerendite.

Die Branchenunternehmen stehen im Zwang, die bspw. mit neu abgeschlossenen Lebensversicherungen verbundenen Kundengelder zu investieren. Das Geld fliesst in neue Anleihen – auch solche, die auf Verfall nur geringe oder gar keine Rendite liefern – sowie Immobilien und Aktien. Immer öfter wagen sich Versicherer auch an illiquide nichtbörsliche Zinsinvestments.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.