Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 10/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Massive Verluste am Freitag haben die Erholung zu Wochenbeginn zunichtegemacht. Auf Wochensicht fällt der Leitindex der Schweizer Börse knapp 1%. Bei Börsenschluss am Freitag schloss der Swiss Market Index knapp über der Marke von 9700 Punkten. Die Schwankungen im SMI waren nichts für Anleger mit schwachen Nerven. Nach wie vor treibt die Angst vor dem Coronavirus die Investoren um. Auch der marktbreite Swiss Performance Index (SPI) büsste nach einem starken Auf und Ab ein. Einige Titel aus dem SPI-Universum legten dennoch zu. Dazu gehörten im SPI in der Woche von Montag, 2., bis Freitag, 6. März, folgende Valoren:

1. Tornos +19,6% (Wochenperformance)

Tornos legten in dieser schwierigen Börsenwoche klar zu, obwohl sie am Freitag dem Abwärtssog nicht entkommen konnten. Der Drehmaschinenhersteller veröffentlicht am Montag die Resultate für das Geschäftsjahr 2019. Er leidet unter der geringen Investitionstätigkeit in der Industrie. Analysten von ZKB und Research Partners erwarten einen Reingewinn in der Grössenordnung von 5 bis 7,7 Mio. Fr.

2. Zur Rose +14,1%

Zur Rose stiegen klar, besonders am Dienstag machten die Aktien der Versandapotheke einen Kurssprung. Auslöser dürfte eine Studie von Mainfirst gewesen sein, in der eine allfällige Fusion mit dem Mitbewerber Shop Apotheke unter die Lupe genommen wird. Die Analysten hoben das Kursziel von 159 auf 291 Fr. an.

3. Medartis +10,9%

Medartis profitierten von einem guten Jahresabschluss. Das Medizinaltechnikunternehmen steigerte 2019 den Umsatz erneut und verbesserte auch die operative Profitabilität. Die Basler nehmen den US-Markt ins Visier.

4. Tecan +7,7%

Die Papiere des Laborautomatisierungsspezialisten Tecan avancierten im Wochenvergleich deutlich. Die Übernahme des Konkurrenten Qiagen durch NuGen weckte Übernahmefantasien, was den Kurs stützte. Am 17. März findet die Bilanzkonferenz statt, an der die Jahreszahlen 2019 präsentiert werden.

5. Emmi +2,3%

Emmi standen in der Gunst der Anleger. Der Nahrungsmittelhersteller verdiente 2019 zwar etwas weniger. Dank einer neuen Ausschüttungspolitik winkt den Aktionären allerdings eine deutlich höhere Dividende. Im kommenden Jahr will der Hersteller von Caffè Latte auch dank Übernahmen wachsen.