Märkte / Aktien

Wieder fünf Gewinneraktien der Woche 12/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Nachdem die vergangene Woche fast nur Verlierer hervorgebracht hat, rangieren diese Woche wieder fünf Titel in der FuW-Gewinnerliste. Die Handelswoche war spannend und teilweise dramatisch. Die Schweizer Börse setzte mehrmals zur Erholung an, ähnlich häufig verpufften die Versuche. Vom Tiefpunkt am Montag bei 7650 Punkten hat der Swiss Market Index in der laufenden Woche aber rund 1000 Punkte gutgemacht. Der SMI schloss am Freitag bei 8624.

Ein ähnlich volatiler, aber in der Tendenz freundlicher Wochenverlauf war am breiten Markt auszumachen. Folgende Titel aus dem Swiss Performance Index (SPI) gehören zwischen Montag, 16., und Freitag, 20. März, zu den Gewinnern:

1. Zur Rose +29,9% (Wochenperformance)

Zur Rose legten klar zu. Die Aktien der Versandapotheke profitierten von den starken Wachstumszahlen für 2019 sowie den weiteren Zielen. Dass der Verlust im letzten Jahr höher ausgefallen war, gewichteten Anlager nicht so stark. Vom Coronavirus verspricht sich die Gruppe anhaltende positive Veränderungen, namentlich eine höhere Akzeptanz.

2. Logitech +28,9

Die Technologieaktien an der Schweizer Börse sind überdurchschnittlich unter Druck geraten in den letzten Wochen. Dazu gehören auch Logitech. Diese Woche setzten die Valoren des Computer- und Gamingzubehörherstellers aber zu einer kräftigen Gegenbewegung an. Sie wurde wohl auch von Analysteneinschätzungen gestützt. So nahmen zwar die Experten von Credit Suisse, Citigroup, Goldman Sachs und Vontobel die Kursziele zurück, für alle sind die Papiere aber ein Kauf.

3. Swatch Group +15,5%

Arg gelitten haben die SMI-Luxusgüteraktien. Richemont, aber vor allem Swatch Group zogen diese Woche stark an. Konzernchef Nick Hayek sagte am Donnerstag zum Auftakt der im Internet ausgestrahlten Bilanzmedienkonferenz: In Festlandchina, wo das Coronavirus bereits Ende Dezember ausgebrochen war, beginne sich die Lage zu normalisieren. Der chinesische Uhrenmarkt sei nach der Pause gut gestartet, und der Trend zeige nach oben. Swatch Group macht zum Schutz ihrer Mitarbeiter Teile ihrer Produktion in der Schweiz für Tage dicht. Jobs sollen aber nicht abgebaut werden.

4. Dätwyler +14,9%

Dätwyler standen in der Gunst der Anleger. Kurstreibende Nachrichten zum Innerschweizer Mischkonzern gab es aber keine. Er hat den im Dezember 2019 angekündigten Verkauf der Distributionsunternehmen Distrelec und Nedis per 16. März vollzogen. Die Wettbewerbsbehörden haben die Transaktion ohne Auflagen genehmigt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit.

5. Interroll +12,5%

Die Aktien des Logistiktechnikanbieters Interroll standen vor allem am Freitag nach der Veröffentlichung der Jahresergebnisse hoch im Kurs. Zwar waren die Zahlen selbst wenig überraschend. Doch das Unternehmen bewies erneut, dass es seine Kosten im Griff hat. Zudem kam unter den Experten die Zuversicht des Managements – trotz Coronakrise – gut an.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Hans Zwyer 23.03.2020 - 11:09

Mit Käufen weiterhin geduldig warten und Bargeld pflegen!!