Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 13/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Der Schweizer Aktienmarkt hat erneut eine volatile Handelswoche hinter sich. Nach Verlusten zum Wochenbeginn kletterten die Kurse von Dienstag bis Donnerstag wieder, büssten am Freitag allerdings erneut Terrain ein. Insgesamt verzeichnete der Leitindex Swiss Market Index (SMI (SMI 9831.49 -0.95%)) dennoch ein sattes Plus von 4,3%, er schloss am Freitag bei 8996,37 Punkten. Der Swiss Performance Index (SPI (SXGE 12246.05 -0.68%)) hingegen gab im Wochenvergleich  1,9% nach auf 10’932,18 Zähler.

Dank den enormen Verlusten der Vorwochen glänzen die Gewinneraktien in der Woche von Montag, 23., bis Freitag, 27. März, mit besonders hohen Kurssprüngen:

1. Aluflexpack 35,3% (Wochenperformance)

Der Verpackungshersteller Aluflexpack (AFP 22.5 4.17%) legte vor einer Woche vollständige Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vor. Zudem verkündete er, dass die Coronapandemie sich bis jetzt noch nicht auf das Geschäft auswirke. Mit dieser Aussage steht er zunehmend allein da, immer mehr Industrieunternehmen kippen ihren Ausblick, heute zum Beispiel der Zementgigant LafargeHolcim (LHN 39.74 -0.48%) und der Lifthersteller Schindler (SCHP 223.1 -1.06%). Die Anleger dankten Aluflexpack die Standstärke im Sturm und griffen diese Woche kräftig zu.

2. Meyer Burger +26,9%

Ausnahmsweise zu den Gewinnern zählten diese Woche Meyer Burger (MBTN 0.1745 -8.16%). Die schon in normalem Marktumfeld volatilen Titel litten in den vergangenen Wochen besonders stark: Mitte März verkündeten der CEO und der Präsident, dass sie die Solarzulieferin verlassen werden. Das zeigt sich auch darin, dass selbst nach diesen erfreulichen fünf Tagen seit Jahresbeginn immer noch ein Abschlag von –56% resultiert. Deshalb ist Rang zwei auf der Gewinnerliste eher ein Trostpreis als ein Podestplatz.

3. GAM +25,6%

Stellvertretend für die Aufholjagd der Finanztitel seien hier die Valoren von GAM (GAM 2.382 -2.38%) aufgeführt. Da der Vermögensverwalter schwierige Zeiten gewohnt ist, besteht auf Investorenseite vielleicht die Hoffnung, dass er nach jahrelangen Abwärtsbewegungen nun unbeschädigt durch den Coronasturm segeln wird.

4. Swiss Re +25,5%

Solider präsentieren sich da die Papiere von Swiss Re (SREN 65.12 -3.1%). Wenn auch seit Jahresbeginn 35% des Aktienwerts vernichtet wurden, setzt der Rückversicherer ohne spezifische Neuigkeiten nun zur Aufholjagd an. Ob das auch weitergeht, wenn die Versicherungsfälle aufgrund von Corona steigen? 

5. Implenia +20,6%

Der Baukonzern kündigte vergangene Woche an, dass zum Schutz der Mitarbeiter Baustellen in mehreren Ländern geschlossen werden. Trotz diesen Einschränkungen will er das Tagesgeschäft jedoch aufrechterhalten und vereinbarte Termine so weit wie möglich einhalten. Die Investoren haben dieses vorbildliche Verhalten auf der menschlichen und der finanziellen Seite diese Woche honoriert.