Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 14/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Im Wochenvergleich hat sich der Schweizer Aktienmarkt fester präsentiert. Der Swiss Market Index SMI pendelte mehr oder weniger in der Spanne zwischen 9500 und 9570 Punkten. Bei Börsenschluss am Freitag resultierte über die Handelswoche gesehen ein Plus von ungefähr 0,5%.

Der Swiss Performance Index SPI kletterte auf Wochensicht deutlicher nach oben. Unter den zahlreichen Gewinnern im SPI zwischen Montag, 1. April, und Freitag, 5. April, befinden sich diese fünf Valoren:

1. Panalpina +22,8% (Wochenperformance)

Panalpina sind die mit Abstand grössten Gewinner. Sie wurden besonders am Montag und Dienstag durch die Nachricht der Übernahme getrieben. Der Basler Logistiker geht in die Hände der dänischen DSV über. Durch die Transaktion wird DSV Panalpina zur Weltnummer vier mit einem kombinierten Umsatz von 18 Mrd. Fr.

2. AMS +18,2%

AMS waren diese Woche gesucht. Händler verwiesen auf mehrere mögliche Treiber. So hätten Chipwerte insgesamt seit mehreren Tagen einen guten Lauf. Dafür seien wiederum nicht zuletzt Berichte aus China verantwortlich, wonach Apple – der Grosskunde von AMS – die dortigen Preise für mehrere iPhone-Modelle gesenkt habe. Zudem hat der österreichische Halbleiterhersteller sein im November 2017 gestartetes Aktienrückkaufprogramm Ende März beendet.

3. MCH Group +15,9%

Mit MCH Group haben es die Aktien eines Turnaround-Kandidaten in die Liste der Wochengewinner geschafft. Beim zuletzt arg gebeutelten Messebetreiber kommt es zu Veränderungen im Verwaltungsrat. Zudem erweitert er nach der Absage der Fachmessen Ineltec und Sicherheit 2019 die Messe Swissbau.

4. GAM +14,7%

Noch ein Turnaround-Anwärter unter den fünf Gewinnern: Beim Vermögensverwalter GAM macht die Nominierung dreier Frauen für den Verwaltungsrat Hoffnung. Die Aktien erholten sich diese Woche mit einem Kurssprung im weiterhin andauernden längerfristigen Abwärtstrend.

5. Comet +11,2%

Comet kommt nicht zur Ruhe. Dem Aktienkurs tut der Streit zwischen dem Management und dem Grossaktionär Veraison offenbar ganz gut. Veraison bekräftigt die Kandidatur von Heinz Kundert für den Posten als VRP, der Röntgenspezialist hält indes an Christoph Kutter fest. Zudem bemängelt Veraison die GV-Einladung und das Abstimmungsmaterial, die Prinzipien der Good Corporate Governance widersprächen.