Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 17/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Der Schweizer Aktienmarkt blickt auf eine solide Börsenwoche zurück: Der Swiss Market Index (SMI (SMI 10125.84 -0.61%)) hat das seit Mitte März zurückeroberte Terrain bis Freitag verteidigt und sich über der Schwelle von 9600 Punkten gehalten. Zur Erinnerung: Am 16. März war der Leitindex wegen der Sorgen um eine rasche und verheerende Ausbreitung des Coronavirus auf ein Mehrjahrestief bei 7650 Zählern abgerutscht.

Auch der breiter gefasste Swiss Performance Index (SPI (SXGE 12521.87 -0.53%)) schliesst die Woche mit Avancen ab. Das sind die SPI-Gewinneraktien in der Woche von Montag, 20., bis Freitag, 24. April:

1. Meyer Burger +19,9% (Wochenperformance)

Meyer Burger (MBTN 0.3098 4.8%) hat zu Beginn der Woche überrascht. In der Einladung zur kommenden GV schlägt das Unternehmen die Wahl von Urs Fähndrich und Mark Kerekes in den Verwaltungsrat vor. Beide sind erst vor wenigen Monaten von den Anteilseignern bereits einmal abgelehnt worden. Zudem soll Franz Richter neuer Präsident werden – der Verwaltungsrat, der zuletzt in der Kritik stand. Nichtsdestotrotz scheint diese Nachricht die Anleger nicht von Zukäufen abgehalten zu haben. Die Aktien haben diese Woche besser performt als alle anderen.

2. Dottikon +19,1%

Seit mehreren Wochen erfreuen sich Dottikon steigender Nachfrage. Am vergangenen Freitag hat der Wirkstoffhersteller und Pharmazulieferer dem Bund vorgeschlagen, Produktionskapazitäten für den Krisenfall vorzuhalten, sagte Markus Blocher, Chef von Dottikon ES (DESN 855 0%). Man könnte so strategische Medikamente, die im Voraus zu bestimmen wären, mit kurzer Vorlaufzeit bei Bedarf im Krisenfall in der Schweiz produzieren. Dieses Angebot scheint bei den Aktionären gut angekommen zu sein.

3. Tornos +15,8%

Wie Dottikon haben auch die Aktien von Tornos (TOHN 4.335 -1.92%) von einer Meldung der vergangenen Woche profitiert. Dies, obwohl sie alles andere als positiv aufzunehmen war. Der Werkzeugmaschinenhersteller hat sich zum jüngsten Geschäftsverlauf zu Wort gemeldet. Er rechnet für das erste Halbjahr 2020 mit einem markant tieferen Umsatz als im Vorjahr sowie mit einem Verlust auf Stufe Betriebs- und Reingewinn.

4. Molecular Partners +14,1%

Zu Beginn der Woche haben Molecular Partners (MOLN 14.62 -2.53%) einen grossen Sprung nach oben gemacht. Gleich 13% sind sie avanciert. Und diesen Gewinn haben sie bis zum Wochenschluss verwalten können. Das Biotech-Unternehmen hat am Montag bekanntgegeben, dass es ein Anti-Covid-19-Therapieprogramm zur Neutralisierung des Sars-Cov2-Virus gestartet habe. Es sei das erste, das die Krankheit auf drei Ebenen angehe, heisst es. Demnach soll der Produktkandidat das Virus auf drei Seiten angreifen, um es daran zu hindern, in die menschlichen Zellen einzudringen.

5. Zur Rose +12,2%

Die Aktionäre der Versandapotheke Zur Rose (ROSE 286 8.33%) haben an der Generalversammlung vom Donnerstag allen Anträgen zugestimmt. Weil der Anlass ohne Anwesenheit der Anteilseigner stattgefunden hat, haben sie über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter unter anderem die Jahres- und die Konzernrechnung 2019 sowie die Verwendung des Bilanzgewinns genehmigt, und sie haben dem Verwaltungsrat sowie der Gruppenleitung Entlastung erteilt.