Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 19/22

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Woche deutlich zugelegt haben.

Mit der sich dem Ende zuneigenden Berichtssaison dürfte auch das Nachrichtenaufkommen von Unternehmensseite etwas nachlassen. Nach den Preisdaten diese Woche stehen dann die Industrieproduktion und der Einzelhandelsumsatz aus China und den USA auf der Agenda. Nachdem der SMI bereits die vorangegangenen drei Handelswochen mit zum Teil deutlichen Abgaben beendet hat, zeichnet sich für die nun zu Ende gehende Woche doch noch ein Plus von 1,25% ab. Der Schweizer Aktienmarkt hat die auslaufende Woche mit 11650,42 Punkten beendet.

Die folgenden Titel aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 9., bis Freitag, 13. Mai:

1. Tecan 8,9% (Wochenperformance)

Der Laborausrüster hat sich in der abgelaufenen Woche an zwei Kapitalmarktkonferenzen – an der Berenberg Diagnostics Conference in London sowie an der UBS Pan European Small and Mid-Cap Conference, ebenfalls in London – präsentiert. Das Management scheint am Markt gut angekommen zu sein.

2. Interroll 5,3%

Für den Anbieter von Logistiktechnik ist das Jahr laut Konzernchef Ingo Steinkrüger bisher gut angelaufen. Im Projektgeschäft, dazu zählen Förderer, Sorter und Palettenförderungslösungen, sieht Interroll die Investitionstätigkeit jüngst jedoch etwas verhalten. Sie nimmt sich trotzdem vor, im Bereich der Intralogistik rund 50% stärker zu wachsen.

3. Alcon 4,3%

Alcon hat die Marktprognosen für das erste Quartal auf allen Ebenen übertroffen. Das organische Wachstum von 18% übertrifft auch dasjenige der Konkurrenten Carl Zeiss Meditec und Cooper Companies. Im Vorjahr war der US-schweizerische Augenheilmittelkonzern allerdings schwächer gewachsen, sodass ein günstiger Basiseffekt mitspielte. Die operative Marge Alcons sprang zum ersten Mal seit langem über 20%, wobei ein nicht näher bezifferter einmaliger Sondereffekt in Südkorea mithalf. Insgesamt bestätigt sich der Eindruck, dass das Unternehmen drei Jahre nach der Abspaltung von Novartis zusehends an Tempo gewinnt.

4. AMS Osram 3,1%

Der Technologiekonzern trennt sich von seinem Geschäft für dynamische Beleuchtung. Die Einheit namens Traxon Technologies geht an die Hongkonger Prosperity Group. Eine entsprechende Vereinbarung zur Übernahme von Traxon durch das private Beleuchtungsunternehmen, das seit vierzig Jahren Partner von AMS und Osram sei, sei unterzeichnet worden. Angaben zum Verkaufspreis machte AMS Osram in der Mitteilung allerdings keine.

5. HBM Healthcare 2,8%

Die Beteiligungsgesellschaft kann im laufenden Jahr zum dritten Mal von der Übernahme einer ihrer Portfoliofirmen profitieren. Dabei geht es um die geplante Vollübernahme des US-Migränespezialisten Biohaven durch den Pfizer-Konzern. HBM halte rund 450’000 Biohaven-Aktien im Gesamtwert von 67 Mio. $, teilte die Gesellschaft am Dienstag mit. Der Wert berechne sich auf Grundlage des gebotenen Kaufpreises.

Leser-Kommentare