Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 02/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

In der ersten vollständigen Handelswoche 2020 hat sich die Schweizer Börse in ihrem Rekordlauf über die Marke von 10’700 gearbeitet. Dieses Niveau konnte der Swiss Market Index SMI jedoch nicht halten. Auf Wochensicht resultierte, besonders aufgrund des schwachen Wochenauftaktes vor dem Hintergrund der Eskalation im Nahen Osten, ein kleines Minus von 0,4%. Der SMI schloss bei einem Stand von 10’639.

Im Swiss Performance Index (SPI) fielen in der Woche von Montag, 6., bis Freitag, 10. Januar besonders die stark gestiegenen Aktien einiger Biotech-Unternehmen auf:

1. Molecular Partners +18,3% (Wochenperformance)
Hoch im Kurs bei den Schweizer Anlegern standen Molecular Partners. Die Aktien schossen am Donnerstag über die Marke von 20 Fr. Das Biotech-Unternehmen hat einen neuen Grossaktionär: Der US-Vermögensverwalter Federated Investors aus Pittsburgh hält gemäss einer Offenlegungsmitteilung neu 5,05%. Zudem stufte JPMorgan das Rating für Molecular Partners im Rahmen einer Branchenstudie auf «Overweight» von «Neutral» hoch und erhöhte das Kursziel auf 21.50 von 15.50 Fr.

 

2. Kuros +17,8%
Wie andere Biotech-Werte zogen auch Kuros an. Konkrete Nachrichten gab es zwar keine. Doch CEO Joost de Bruijn erklärte im Interview mit der Nachrichtenagentur AWP, dass die Fokussierung auf Kernkompetenzen zu den wichtigsten strategischen Entscheidungen gehörte. Mit dem frisch aufgenommenen Kapital soll nun das Wachstum angekurbelt werden. «In den letzten Jahren haben wir uns für strategische Schwerpunkte entschieden», sagte er.

 

3. Basilea +15,1%
Kräftige Gewinne fuhren auch Basilea ein. Das Biopharmaunternehmen hat 2019 den Umsatz erhöht und damit die eigenen Prognosen leicht übertroffen. Treiber waren vor allem die beiden eigenen Medikamente: Mit dem Schimmelpilzinfektionsmittel Cresemba und dem Antibiotikum Zevtera hatte Basilea die Umsätze um 39% steigern können.

 

4. AMS +10,6%
AMS beendeten ihre Verlustserie der vergangenen Wochen rund um den Osram-Übernahmekrimi. Die Aktien des österreichischen Chipherstellers profitierten diese Woche von Meldungen, iPhones von Grosskunde Apple seien in China stärker gefragt als zuvor von Experten erwartet. Zudem beflügelte das positive Klima für Chipwerte die Papiere. Der US-Rivale Microchip Technology hatte Quartalszahlen vorgelegt, die leicht über den Erwartungen lagen.

 

5.  Dottikon +7,8%
Mit Dottikon schafften es Aktien eines Chemieunternehmens in die Liste der FuW-Gewinneraktien. Unternehmensspezifische Nachrichten gab es allerdings keine. Bereits am Freitag vergangener Woche, am ersten Handelstag des neuen Jahres, teilte der Konzern einen personellen Wechsel in der Geschäftsleitung mit. Per 1. Juni 2020 übernimmt Robert Dahinden die Verantwortung für die Leitung der Produktion und nimmt gleichzeitig in der Geschäftsleitung Einsitz.