Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 22/22

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Woche deutlich zugelegt haben.

In der vergangenen Woche ging es für den SMI unter dem Strich knapp abwärts. In der verkürzten Pfingstwoche stehen für Anleger nur vergleichsweise wenige Termine auf der Agenda. Die Gedanken der Marktteilnehmer werden weiter um die üblichen Themen kreisen. Da bleibt allen voran die hohe Inflation, der Krieg in der Ukraine und die Frage, wie es Chinas Wirtschaft aus der Null-Corona-Politik schafft. Fasst man die allgemeine Gemengelage zusammen, steht der Börse alles andere als ein ruhiger Sommer bevor. Experten sehen zwar ein paar Lichter am Ende des Krisentunnels, die Länge des Tunnels ist aber noch nicht wirklich absehbar. Anleger müssten sich auf weiter volatile Märkte einstellen. Der SMI schliesst am Freitag mit -0,18% auf 11’529,16 Punkten.

Die folgenden Titel aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 30. Mai bis Freitag, 03. Juni:

1. U-Blox 27,2% (Wochenperformance)

Endlich mal eine positive Gewinnwarnung von U-Blox. Nach vielen Enttäuschungen in den vergangenen Jahren hob der Chipdesigner letzte Woche wegen voller Auftragsbücher die Prognose für das laufende Jahr an. Trotz des unsicheren Makroumfelds verbessere sich die Situation in der Lieferkette, heisst es. Die Anleger nutzen offenbar die guten Nachrichten zum Einstieg in die Papiere.

2. Rieter 14,5%

Rieter rutscht im ersten Halbjahr zurück in die Verlustzone. Schuld sind Preisdruck und Lieferprobleme. Doch der Bestellungseingang ist nach wie vor robust, wie CEO Norbert Klapper gegenüber FuW erklärt hat. Das hat den Aktien zu einer Erholung verholfen.

3. Aryzta 13,6%

Der Tiefkühlbäcker schrieb Anfang dieser Woche in einer Mitteilung, die positive Entwicklung bei Volumen und Preisen habe sich im laufenden Quartal fortgesetzt. «Das unterstützt die Anhebung der Prognose für das organische Umsatzwachstum im Gesamtjahr auf 14 bis 16%», so Interim-CEO und Verwaltungsratspräsident Urs Jordi. Nachdem die Aktien unlängst übermässig unter Druck gekommen sind, stiegen sie am Montag erstmals seit drei Monaten wieder klar über 1 Fr. Für geduldige Anleger empfiehlt FuW die Titel nach wie vor zum Kauf. Wohl wissend, dass der Turnaround noch nicht abgeschlossen ist und die Volatilität in den Titeln hoch bleiben dürfte.

4. Montana Aerospace 12,7%

Montana Aerospace bleibt trotz eingetrübter Konjunktur zuversichtlich. Die künftigen Co-Chefs Kai Arndt und Michael Pistauer bestätigen in einem Interview mit dem Onlineportal Cash die hohen Wachstumserwartungen von 40% gegenüber dem Vorjahr. Die Aktien heben entsprechend ab.

5. Komax 9,3%

Die Komax-Aktie hat sich mit einem Plus von rund 2% seit Anfang Jahr in einem schwachen Umfeld gut gehalten. Positiv reagiert hat der Aktienkurs auf die Anfang Februar bekanntgegebene Fusion mit Schleuniger. Ende Februar gab der Kurs jedoch deutlich nach, primär wegen des Kriegs in der Ukraine. Die globale Nummer eins in der Herstellung von Kabelverarbeitungsmaschinen verbucht inzwischen jedoch mehr Aufträge, da Kunden wie beispielsweise der deutsche Autozulieferer Leoni wegen des Ukraine-Krieges an anderen Standorten Kapazitäten hochfahren und dafür neue Maschinen von Komax ordern.