Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 31/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Die verkürzte Schweizer Handelswoche rund um den 1. August wird nur wenigen Anlegern in guter Erinnerung bleiben. In der ersten Wochenhälfte arbeitete sich der Swiss Market Index mehrmals an die Marke von 10’000 heran, doch seit der Wochenmitte war der Markt vor allem von Verkäufern dominiert. Besonders am Freitag waren die Abgaben der Valoren im Leitindex deutlich. Der SMI schloss folglich leichter, knapp über der Marke von 9800.

Die Woche vom 29. Juli bis 2. August stand im Zeichen des US-Zinsentscheids, zahlreicher Unternehmensabschlüsse und einer erneuten Eskalation im Handelsstreit zwischen China und den USA. Während auch der breiter gefasste Swiss Performance Index SPI nachgab, konnten unter anderem folgende Werte mit einem Plus auf Wochensicht schliessen:

1. Leonteq +10,9% (Wochenperformance)

Das Aktien des Derivatespezialisten setzen diese Woche zur Gegenbewegung an und arbeiteten sich an die Spitze der Gewinnertitel. In der Vorwoche waren die Valoren des Zürcher Finanzdienstleister vor allem mit Kursverlusten aufgefallen. Anleger nutzen die Publikation der Halbjahreszahlen zum Verkaufen. Ertrag und Umsatz waren im ersten Halbjahr 2019 stark rückläufig, und der Anbieter von strukturierten Produkten sprach von einem schwierigen Marktumfeld.

2. Aluflexpack +10,5% 

Mit Aluflexpack standen die Titel eines Börsenneulings in der Gunst der Anleger. Unternehmensspezifische Nachrichten gab es allerdings keine.

3. SIG Combibloc +8,3%

Auch die Aktien eines anderen Verpackungsherstellers rangierten auf der Gewinnerliste. SIG Combibloc legte am Dienstag Halbjahreszahlen vor, die auf Anklang stiessen. Der Konzern aus Neuhausen hatte im ersten Semester von einer starken Nachfrage aus dem Raum Asien-Pazifik sowie Nord- und Südamerika profitiert und mehr Maschinen und Getränkekartons verkauft.

4. Meyer Burger +8,2%

Im lang anhaltenden Abwärtstrend arbeiteten sich die Aktien des kriselnden Solarzulieferers diese Woche ein Plus heraus. Meyer Burger gab am Montag bekannt, noch keinen formellen Antrag zur Einberufung einer ausserordentlichen Generalversammlung erhalten zu haben. Zum Hintergrund: Grossaktionär Sentis Capital, hinter der der russische Investor Pyotr Kondrashev steht, hatte zuvor mit anderen Aktionären eine Gruppe gebildet. Gefordert wird von dieser die Einberufung einer ausserordentlichen GVund die Wahl von zwei neuen Verwaltungsratsmitgliedern.

5. LM Group +5,3%

Die Aktien des Online-Reiseanbieters scheinen sich den turbulenten Entwicklungen an den Aktienmärkten zumindest ein Stück weit widersetzen zu können. Mehrfach zeigten sich LM Group wenig beeindruckt, wenn der Aktienmarkt auf breiter Front nachgab. Auf der anderen Seite sorgen auch positive Gesamtmarktnachrichten nicht für sonderlich Schub in den Valoren. Mit einem ansehnlichen Plus in einem schwachen Markt schaffen es die Aktien auf die Gewinnerliste.