Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 32/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Die Woche vom 5. bis 9. August war turbulent. Gleich zu Beginn der Woche sorgte die Angst vor einer Eskalation im US-chinesischen Handelsstreit für eine Verkaufswelle. Im Verlauf der Woche beruhigten sich die Gemüter wieder, insbesondere weil die chinesische Zentralbank ein weiteres Abgleiten der Landeswährung nicht zuliess. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump das Land einen Währungsmanipulator genannt. Es wurde befürchtet, dass weitere Sanktionen drohen könnten.

Am Freitagabend resultierte dennoch ein Wochenverlust von 1,7% für den Schweizer Leitindex SMI. Im breiten SPI betrug das Minus 1,6%.

Wie immer konnten einige Aktien dennoch stark zulegen:

1. Edisun +33,9% (Wochenperformance)

Die Betreiberin von Solaranlagen avancierte ohne ersichtlichen Grund. Zuletzt hatte Edisun am 5. Juli den Kauf einer 54 Hektar grossen Photovoltaik-Anlage in Portugal für einen nicht genannten Betrag bekanntgegeben. Ausserdem hatten zwei nicht exekutive Verwaltungsratsmitglieder Aktien gekauft. Allerdings für relativ geringe Beträge.

2. Meyer Burger +13,4% 

Auch auf dem zweiten Platz ein Wert der Solarbranche. Meyer Burger konnten sich weiter von ihren jüngsten Kursverlusten erholen. Die Aktionärsgruppe um die russische dominierte Sentis hat ihren Anteil auf 11,125% ausgebaut und am Donnerstag wurde ein Auftrag über 20 Mio. Fr. von Oxford PV bekannt. Die Briten, die mit den Thunern im März einen Kooperationsvertrag unterzeichnet hatten, dürften nach Ansicht eines UBS-Analysten weitere Bestellungen aufgeben. Das gab den Meyer-Burger-Papieren am Freitag weiteren Schub.

3. LM Group +10,1%

Die Betreiberin des Online-Reiseanbieters Lastminute.com hat ab Mittwoch kontinuierlich zugelegt. Am Donnerstag hatte LM Group überzeugende Zahlen vorgelegt und die Prognose angehoben. Seit Anfang Jahr liegen die Aktien 70% im Plus.

4. Swissquote +8,3%

Der CEO der Online-Bank hat sich gegenüber der Nachrichtenagentur AWP zuversichtlich gezeigt. Im Gesamtjahr wolle Swissquote 3 Mrd. Fr. Neugelder akquirieren. Die Tochtergesellschaft in Singapur, die im September oder Oktober startet, soll bis Ende Jahr 100 Mio. anziehen.

5. MCH Group +8,1%

Die Veranstalterin von rund 35 Messen, vor allem in Basel und Zürich, hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass sie an der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld festhalten wolle. Für nächstes Jahr habe man mehr neue Aussteller gewinnen können, als verloren gingen. Man wolle auch vermehrt auf Schmuck- und Edelsteinaussteller zugehen, die man bislang vernachlässigt habe.