Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 34/2018

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Nach klaren Avancen zum Auftakt hat sich der Schweizer Aktienmarkt in der zweiten Wochenhälfte seitwärts bewegt.
Diese fünf Werte aus dem breiten Marktindex SPI gehörten zwischen Montag, 20. August, und Freitag, 24. August, zu den Gewinnern:

1. Von Roll +30% (Wochenperformance)

Einen regelrechten Kurssprung machten Von Roll. Der Industriekonzern ist im ersten Semester leicht gewachsen. Wegen des Verkaufs von Geschäftsteilen vermochte er das Niveau von Auftragseingang und Umsatz aus dem Vorjahr nicht ganz zu halten. Am Donnerstag wurde bekannt, dass Von Roll vom französischen Autobauer Renault einen Grossauftrag erhalten hat.

2. Asmallworld +29,3%

Der Aktienkurs des sozialen Netzwerks zog diese Woche massiv an. Ein Blick auf das grössere Kursbild relativiert die Avance allerdings. Danach erholte sich der Kurs lediglich von seiner rasanten Talfahrt, die bei 3 Fr. ihr vorläufiges Ende gefunden hat. Nachrichten zu Asmallworld gab es keine.

3. Meyer Burger +22,3%

Meyer Burger knüpften an die Avancen der Vorwoche infolge der erfreulichen Halbjahreszahlen an. Seit Jahresbeginn haben die Valoren des Solarzulieferers allerdings rund 67% an Wert eingebüsst.

4. Komax +18,7%

Stark präsentierten sich Komax. Der Spezialist für Kabelverarbeitungsmaschinen hat den Wachstumskurs in den ersten sechs Monaten gehalten und steigerte dank der anhaltend hohen Nachfrage aus der Automobilindustrie und der gesteigerten Produktionskapazität sowohl Umsatz wie Gewinn deutlich. Für die zweite Jahreshälfte erwartet er ein Ergebnis auf der Höhe des ersten Halbjahres.

5. Huber+Suhner +16,1%

Ebenfalls stark gewachsen ist Huber+Suhner. Das Industrieunternehmen hat zwischen Januar und Juni den Umsatz im zweistelligen Bereich gesteigert und den Gewinn um über ein Drittel erhöht. Zudem kann der Kabel- und Elektrotechnikspezialist erstmals einen Bestellungseingang von über 500 Mio. Fr. im Halbjahr ausweisen.