Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 36/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche am meisten zugelegt haben.

Die Woche am Schweizer Aktienmarkt war zweigeteilt. Während die meisten Anleger sich wohl gerne an die Avancen der ersten Wochenhälfte gewöhnt hätten, waren die Einbussen vor allem am Donnerstag und Freitag deutlich. Auf dem hiesigen Markt lastet eine schwache Wallstreet. So bestimmten erneut die Amerikaner die Richtung, und die zeigte abwärts. Der Swiss Market Index SMI (SMI 10325.44 -2.03%) beendete die Woche in etwa dort, wo er sie begonnen hatte.

Auch der marktbreite SPI (SXGE 12823.9 -1.89%) schloss trotz deutlicher Schwankungen auf Wochensicht nur leicht im Minus. Folgende Valoren aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 31. August, bis Freitag, 4. September:

1. Kudelski +15,7% (Wochenperformance)

Kudelski (KUD 3.505 -2.64%) standen in der Gunst der Anleger. Grund dafür war vor allem die Nachricht vom Donnerstagabend. So hat der Verschlüsselungs- und Zugangsspezialist Amazon als Kunden gewonnen. Man sei als Cybersicherheits-Testlabor für Geräte ausgewählt worden, in denen Amazons Sprachassistentin Alexa installiert sei, teilte das Westschweizer Unternehmen mit.

2. BKW +11,6%

BKW (BKW 99.8 -0.8%) erwiesen sich als Fels in der Brandung. Die Aktien des Energieversorgers stiegen nach der Vorlage der Halbjahreszahlen am Dienstag und der Anhebung des Ausblicks deutlich. Die Analysten sahen ihre Erwartungen übertroffen, insbesondere durch höhere Strompreise und das gute Handelsgeschäft. In den Folgetagen kam es zu Anschlusskäufen bei BKW.

3. Hiag Immobilien +11,4%

Halbjahreszahlen und der Ausblick auf die nahe Zukunft haben Anleger zu den Aktien von Hiag (HIAG 90 4.65%) greifen lassen. Die Immobiliengesellschaft kehrt operativ in die Gewinnzone zurück, obwohl sie unter der Coronakrise gelitten hat. Vermietungserfolge im zweiten Halbjahr und eine prall gefüllte Projektpipeline lassen den Arealentwickler auf höheren Ertrag hoffen.


4. Aryzta +6,4%

Beim kriselnden Backwarenhersteller vergeht derzeit kaum eine Woche ohne Nachrichten. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg soll die US-Investmentfirma Elliott Management Corp. des Milliardärs Paul Singer Interesse an Aryzta haben. Auch im Streit um das Amt des VRP ging es weiter. So erhielten die oppositionellen Aktionäre um Veraison und Cobas für ihren Kandidaten, Urs Jordi, Unterstützung vom US-Stimmrechtsberater Glass Lewis.

5. ObsEva +5,4%

Die volatilen Titel der Biochemiegesellschaft schafften es diese Woche wieder in die Gewinnerliste. News zum Genfer Unternehmen gab es auch. So führt ObsEva (OBSV 2.59 -7.5%) eine Privatplatzierung von 6,4 Mio. Aktien durch. Sie rechnet mit einem Bruttoerlös von 18,5 Mio. $.

Leser-Kommentare