Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 37/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche am meisten zugelegt haben.

Die Schweizer Börse hat die beste Woche seit drei Monaten mit weiteren Gewinnen beendet. Der Swiss Market Index (SMI (SMI 10539.17 0.19%)) gewann am Freitag 0,5% auf 10’439 Punkte. Händler erklärten, die Erholung der US-Technologiewerte habe Sorgen um einen anhaltenden Ausverkauf ausgeräumt und die Kaufstimmung der Anleger weiter angeheizt. Im Wochenvergleich legte der Standardwerteindex um 3,2% zu und zeigte damit die beste Entwicklung seit Juni. 

Auch der marktbreite SPI (SXGE 13070.79 0.24%) schloss auf Wochensicht 2,8% im Plus. Folgende Valoren aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 7. September, bis Freitag, 11. September:

1. Aryzta +11,6% (Wochenperformance)

Fortgeschrittene Verhandlungen über ein öffentliches Übernahmeangebot liessen Aryzta (ARYN 0.6705 -4.49%) höher notieren. Der Backwarenhersteller könnte vom Hedge Fund Elliott geschluckt werden. Am Mittwoch findet zudem eine ausserordentliche Generalversammlung statt.

2. Dufry +7,8%

Zu den Wochengewinnern zählen auch Dufry (DUFN 30.6 -1.03%), die fester als der Gesamtmarkt tendierten. Der Reisedetailhändler hat Eckwerte für eine bereits angekündigte Kapitalerhöhung vorgelegt. So plant er, rund 500 Mio. Fr. aufzunehmen, wobei der Finanzinvestor Advent ins Unternehmen einsteigen soll.

3. Burkhalter +7,7%

Burkhalter (BRKN 63.6 -0.78%) schlossen am Montag nach Halbjahreszahlen 3,6% fester. In der restlichen Woche haben sie vom optimistischen Ausblick profitieren können. Der Elektroinstallateur hat wegen des Lockdown weniger umgesetzt und verdient als im Vorjahr. Für das zweite Halbjahr zeigte er sich indes zuversichtlich.


4. Zur Rose+6,9%

Stärker als der Gesamtmarkt sind in dieser Woche auch Zur Rose (ROSE 234.5 5.63%) gestiegen. Die Versandapotheke sieht sich für einen allfälligen Einstieg von Amazon (AMZN 2936.645 -2.4%) in den Medikamentenmarkt gut gewappnet. Zudem hat sie zusammen mit dem Krankenversicherer KPT ein digitales Angebot lanciert, das Patienten beim Umgang mit Medikamenten unterstützen soll. Das hat die Anleger zu Käufen ermuntert.

5. Richemont +6,7%

Wilde Fantasien trieben Richemont (CFR 63.76 -1.97%) an. Nachdem die Übernahme Tiffanys durch LVMH (MC 414.85 -1.61%) in weite Ferne gerückt war, kamen Spekulationen auf, der Pariser Konzern könne ein Auge auf Richemont geworfen haben. Am Donnerstag hat zudem Goldman Sachs (GS 193.965 -0.44%) das Kursziel erhöht und die Einstufung «Kaufen» bestätigt.

Leser-Kommentare