Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 37/2021

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche deutlich zugelegt haben.

Der Leitindex des Schweizer Aktienmarktes, der SMI, hat am «Hexensabbat» nach einem schwankenden Tag deutlich unter 12’000 Punkten geschlossen. Nach einem freundlichen Start ging es zunächst bergab, bis sich der Kurs am Nachmittag wieder aufrappelte, nur um dann nach der schwachen Eröffnung der US-Börsen noch stärker zu fallen. Der von der Universität Michigan erhobene Konsumentenstimmungsindex lieferte ein weniger positives Bild, als Analysten im Voraus gezeichnet hatten. Dazu kommt, dass die Anleger nach wie vor verunsichert sind durch die Schieflage des chinesischen Immobilienriesen Evergrande.

1. CPH +13,3% (Wochenperformance)

Die Industriegruppe spürt Kostendruck in den Bereichen Papier und Verpackung. Vor allem Altpapier bleibt teuer. Es sei weiterhin keine Entspannung zu verzeichnen, sagte Finanzchef Richard Unterhuber am Rande der Anlegerkonferenz Investora am Mittwoch gegenüber FuW. Anleger setzen auf die günstige Bewertung und eine Entspannung am Altpapiermarkt im kommenden Jahr.

2. Basilea +5,2%

Das Biopharmaunternehmen Basilea hat aktualisierte Daten zur Lebenserwartung von Krebspatienten vorgelegt, die mit dem Kandidaten Derazantinib behandelt werden. Eine Therapie habe bei Patienten, die an einer bestimmten Form von Gallengangkrebs leiden, das progressionsfreie Leben weiter verbessert.

3. Sonova +5,0%

Das akquirierte Kopfhörersegment des deutschen Unternehmens eröffnet neue Chancen. Zudem wird das Wachstumsziel des bisherigen Geschäfts erhöht. Das schwergewichtig auf Hörgeräte ausgerichtete Unternehmen ist mittlerweile 23 Mrd. Fr. wert und zählt wie Straumann zum erweiterten Kreis der SMI-Kandidaten.

4. Meyer Burger +4,5%

Der Solarzellenhersteller Meyer Burger präsentierte sich ebenfalls an der Anlegerkonferenz Investora. Er sieht sich nach seiner Transformation gut gerüstet, um im zunehmenden Sonnenenergiemarkt zu punkten. Nun habe man die operationelle Phase erreicht, um sich für weiteres Wachstum zu rüsten.

5. Kühne + Nagel +4,4%

Zudem hat auch die Logistikdiensteisterin die Woche Aufschläge verzeichnen können. Die Aktien von Kühne + Nagel sind gestiegen, nachdem der Logistiker einen Auftrag in Chile an Land gezogen und die Deutsche Bank die Papiere neu zum Kauf empfohlen hat.

Leser-Kommentare