Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 38/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche deutlich zugelegt haben.

Der Schweizer Aktienmarkt startete in der ersten Wochenhälfte freundlich. Am Donnerstag gab es einen kleinen Rückschlag, denn der Markt war enttäuscht von der US-Notenbank Fed. Das Commitment zu Nullzinsen bis 2023 war offenbar schon eingepreist gewesen, Anleger hatten sich weitere Massnahmen zur Stimulierung der Wirtschaft erhofft. Der vorläufige Verzicht des Fed auf zusätzliche Konjunkturhilfen sowie die hinter den Erwartungen gebliebenen Arbeitsmarktdaten trübten die Stimmung etwas ein.

Auf Wochensicht gewann der Swiss Market Index (SMI (SMI 9999.05 0.09%)) 1% auf 10’539,2, der marktbreite SPI (SXGE 12484.61 -0.08%) stieg ebenfalls 1%. Folgende Valoren aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 14. September, bis Freitag, 18. September:

 

1. Meyer Burger +34,0% (Wochenperformance)

Meyer Burger (MBTN 0.267 -6.97%) setzten den jüngsten Erholungspfad fort. Die geplante Neuausrichtung des Solarunternehmens, der die Aktionäre Mitte Juli zugestimmt haben, lockt zunehmend Käufer an, die an das Gelingen des Turnarounds glauben und langfristig investieren wollen.

2. Cicor +15,5%

Ohne spezielle Nachrichten zogen Cicor an. Das an der Börse gehandelte Volumen der Aktien lag in der abgelaufenen Woche deutlich über dem Schnitt der vergangenen zwei Monate. Der Hersteller von elektronischen Baugruppen verfügt über eine gute Pipeline an Aufträgen und hat Potenzial im Medtech-Bereich. Die Titel profitierten auch von einer allgemein positiven Stimmung im IT-Segment.

3. Vifor Pharma +10,1%

Vifor Pharma (VIFN 112.5 1.35%) teilte mit, die im Bereich Immuntherapeutika tätige Tochter OM Pharma für 435 Mio. Fr. zu veräussern. Das half den Aktien. Käuferin sei die vom früheren Vifor-Executive-Chairman Etienne Jornod geführte Optimus Holding. Da Vifor auch von einem allfälligen zukünftigen Wertzuwachs profitiert, kann der Gesamtwert auf mehr als 500 Mio. Fr steigen.


4. AMS +8,5%

AMS (AMS 21.16 -2.76%) profitierten von einem besseren Ausblick der deutschen Tochter Osram (OSR 51.02 0.04%). Vor allem in China und den USA liefen die Osram-Geschäfte zuletzt wieder besser. Die bereinigte Ebitda-Marge soll 2020 rund 8% betragen. Bislang waren 3 bis 6% in Aussicht gestellt worden. Für Dynamik sorgen gemäss den Angaben von Osram die Geschäftsbereiche Automotive und Opto Semiconductors.

5. Siegfried +7,9%

Siegfried (SFZN 602 0%) legten dank neuen Impfstoffhoffnungen und der Partnerschaft mit BioNTech (BNTX 86.36 -1.55%) zu. Das deutsche Unternehmen will den Impfstoff zusammen mit Pfizer (PFE 37.43 0.94%) entwickeln und würde ihn durch Siegfried in Zofingen abfüllen lassen. Der Auftrag könnte Siegfried in den achtzehn Monaten, die der Vertrag umfasst, einen Umsatz im hohen zweistelligen Millionenbereich einbringen.

Leser-Kommentare