Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 41/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Dank eines Schussspurts vor dem Wochenende hat sich der Schweizer Aktienmarkt stark entwickelt. Auf Wochensicht beträgt das Plus beim Swiss Market Index (SMI) rund 2%. Am Freitag sprang der Leitindex – beflügelt von Hoffnungen im US-chinesischen Handelsstreit und im Brexit-Drama – über die psychologisch wichtige Marke von 10’000 und schloss bei 10’017.

Ebenfalls klare Avancen verbuchte der breiter gefasste Swiss Performance Index (SPI) in der vergangenen Woche. Von den SPI-Werten sind die folgenden die Gewinner der Woche von Montag, 7. Oktober, bis Freitag, 11. Oktober:

1.  Von Roll  +11,4% (Wochenperformance)  

Von Roll avancierten diese Woche als einziger SPI-Wert zweistellig. Der Industriekonzern hat einen Auftrag von einem britischen Automobilhersteller erhalten. Dieser hat ein Volumen im zweistelligen Millionenbereich und umfasst die Serienfertigung von Spezialkomponenten für den elektrischen und thermischen Schutz von Hochvolt-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeugbaureihen.

2. Vontobel +9,1%  

Die Aktien der Privatbank Vontobel liessen diese Woche die Anleger entzücken. Die Titel stiegen kräftig, dabei war kein kurstreibender, unternehmensspezifischer Grund auszumachen. Insgesamt erging es den Bankaktien diese Woche nach den jüngsten Verlusten gut. So holten beispielsweise auch die Valoren grösserer Branchenvertreter wie UBS, Credit Suisse oder Julius Bär auf.

3. Valora +8,4% 

Stetig nach oben ging es auf Wochensicht für Valora. Nach mehreren gescheiterten Versuchen schaffte es die Aktie des Kioskbetreibers, zum ersten Mal seit rund einem Jahr die Marke von 280 Fr. zu überschreiten.

4. Bossard +8,4%  

Bossard legten kräftig zu. Der Spezialist für Verbindungs- und Montagetechnik wies gute Zahlen im dritten Quartal vor. Das Industrieunternehmen steigerte den Umsatz und erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatz von 860 bis 880 Mio. Fr. sowie eine Ebit-Marge im unteren Bereich der anvisierten Bandbreite von 10 bis 13%.

5. Temenos +7,4%

Die Aktien von Temenos rückten vor allem Ende der Woche vor. Die Anteile des Bankensoftware-Herstellers wurden laut Händlern vor den kommende Woche erwarteten Quartalszahlen gesucht. Zudem sorgte der Kurssprung der Aktien des deutschen Softwareriesen SAP für anziehende Kurse im Sektor, hiess es.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.