Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 42/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Ein schwacher Start, eine starke Mitte und ein schwaches Ende: So sah in etwa der Wochenverlauf an der Schweizer Börse aus. Zwar kämpfte der Swiss Market Index (SMI) am Freitag über weite Strecken um die psychologisch wichtige Marke von 10’000. Doch bei Handelsschluss lag er relativ deutlich darunter. Er ging mit 9965 Punkten ins Wochenende.

Etwas schwächer war der breite Markt aufgelegt. Ein Minus von rund 1% verbuchte nämlich der breiter gefasste Swiss Performance Index (SPI) in der vergangenen Woche. Von den SPI-Werten sind die folgenden die Gewinner der Woche von Montag, 14. Oktober, bis Freitag, 18. Oktober:

1.  Newron Pharma +26,7% (Wochenperformance)  

Stark gefragt waren diese Woche Newron Pharma. Die Titel des biopharmazeutischen Unternehmens stiegen kräftig – vermutlich eher aus spkulativen denn aus fundamentalen Gründen. Es ist nämlich seit knapp einem Monat ruhig um Newron. Folglich war diese Woche kein kurstreibender unternehmensspezifischer Grund auszumachen.

2. Aryzta +13%  

Die Aktien des Backwarenherstellers Aryzta legten besonders am Montag markant zu. Sie setzen nach einer Hochstufung von «Reduce» auf «Hold» durch den Broker Kepler Cheuvreux zu einer Erholung an. Dabei senkte der Analyst das Kursziel deutlich, von 1.10 auf 0.85 Fr.

3. Autoneum +5,7% 

Deutlich aufwärts ging es auch für einen anderen arg gebeutelten Wert: Autoneum. Nachdem die jüngste Gewinnwarnung die Aktien des Winterthurer Automobilzulieferes wieder klar unter die Marke von 100 Fr. gedrückt hatten, zogen sie von diesem tiefen Niveau an.

4. KTM +5,6%  

In der Gunst der Anleger standen diese Woche KTM Industries. Der österreichische Motorradhersteller setzt den von der Generalversammlung abgesegneten Aktienrückkauf um. Zwischen dem 22. Oktober 2019 und dem 21. Oktober 2021 sollen bis zu 1,67 Mio. Papiere zurückgekauft werden,

5. SIG Combibloc +4,6%

Positive Analystenkommentare beflügelten die Valoren von SIG Combibloc. Zum einen erhöhte Goldman Sachs das Kursziel für die Aktien des Kartonpackungenherstellers von 14 auf 16 Fr. und bestätigt die Einstufung «Buy». Zum anderen folgte einige Tage später die Deutsche Bank. Auch der Analyst sieht die Papiere künftig bei 16 Fr. (zuvor ebenfalls 14 Fr.). Freilich bleibt die Empfehlung bei «Kaufen».