Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 44/2020

«Finanz und Wirtschaft» zeigt fünf Titel aus dem SPI, die in der vergangenen Handelswoche deutlich zugelegt haben.

Eine schwache Woche hat einen schwachen Monat beendet: An der Schweizer Börse ging es weiter abwärts. Der Swiss Market Index (SMI (SMI 10'877.06 +0.24%)) büsste auf Wochensicht rund 4,5% ein. Im Oktober beläuft sich das Minus auf ungefähr 6%. Zwar stabilisierte sich der hiesige Aktienmarkt am Freitag dank einer Aufholjagd kurz vor dem Handelsende. Doch dies konnte die schlechteste Wochenentwicklung seit Mitte März nicht verhindern. Rekordhohe Coronavirus-Neuinfektionen und die Unsicherheit rund um die bevorstehende US-Präsidentenwahl sorgten weiterhin für Verunsicherung.

Der Swiss Performance Index (SPI (SXGE 13'489.01 +0.02%)) gab im Wochenverlauf ebenfalls ungefähr 4% nach. Doch einige Werte stemmten sich gegen den Abwärtstrend. Folgende Valoren aus dem SPI gehören zu den FuW-Gewinnern der Woche von Montag, 26. Oktober, bis Freitag, 30. Oktober:

1. Molecular Partners +33,1% (Wochenperformance)

Die Führung des Biotechnologieunternehmens hat am Donnerstag Hoffnung versprüht. Und diese kam bei den Anlegern an – in einer sonst sehr schwachen Börsenwoche. So verfügt Molecular Partners (MOLN 21.00 -0.24%) dank einer Kapitalerhöhung im Juli mittlerweile über genügend Geld für die nächsten drei Jahre. Mit den Mitteln will sie sich weiter auf ihre Pipeline konzentrieren. Bereits in den ersten neun Monaten hat sie nach eigenen Angaben Fortschritte bei verschiedenen Forschungsprojekten gemacht. Und nicht zuletzt: Molecular Partners sieht ihre Covid-19-Therapie als wirksam.

2. Zur Rose (ROSE 359.50 +3.45%) +9,2%

Nach einem zwischenzeitlichen Taucher gehören Zur Rose nun wieder häufiger zu den FuW-Gewinneraktien. Bereits vergangene Woche zogen die Titel der Versandapotheke an. Eine Beschleunigung des Wachstums im dritten Quartal war der Grund. In dieser Woche sorgten Anschlusskäufe für weiter steigende Kurse. Die Valoren arbeiten sich wieder in Richtung ihres Höchst bei gut 300 Fr. vor.

3. Phoenix Mecano +9,0%

Beachtlich hat sich Phoenix Mecano (PM 478.00 +0.1%) im dritten Quartal geschlagen. Der Komponenten- und Gehäusehersteller hat sich vom Coronaeinbruch mehr als erholt. Genauer gesagt: Er legte sogar einen Rekordumsatz vor. Diese aussergewöhnlich positiven Nachrichten inmitten einer Krise kamen bei den Anlegern sehr gut an. Die Aktien legten deutlich an Wert zu.

4. Kuros +4,9%

Gewinne fuhren auch die Aktien des Biotech-Unternehmens Kuros ein. Nachrichten, die hinter dem Kursanstieg stehen könnten, gab es aber keine. In der Vorwoche wurde bekannt, dass Kuros ihre Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen hatte. Sie nahm dadurch einen Bruttoertrag von 18,6 Mio. Fr. ein.

5. VAT Group +2,3%

Die Aktien der Halbleiterbranche haben in der jüngsten Börsenkorrektur überdurchschnittlich stark gelitten. Auch für die Titel des Ostschweizer Vakuumventilherstellers ging es vom Allzeithoch bei knapp 200 Fr. merklich abwärts. Dabei sind die Treiber des Geschäfts nach Ansicht der VAT-Führung weiterhin intakt, so hiess es zumindest bei der Vorlage der Zahlen zum dritten Quartal. Womöglich profitierten die Papiere diese Woche von der fundamentalen Stärke des Unternehmens und schlugen sich somit deutlich besser als der Gesamtmarkt.