Märkte / Aktien

Fünf Gewinneraktien der Woche 48/2019

«Finanz und Wirtschaft» zeigt die fünf Titel im SPI, die in der vergangenen Handelswoche am stärksten zugelegt haben.

Die Schweizer Börse hat sich diese Woche fester präsentiert und ein neues Allzeithoch markiert. Trotz der Stagnation vom Donnerstag und der Verluste vom Freitag verzeichnete der Schweizer Leitindex SMI ein Plus von gut 1,1%. Am Freitag schloss er knapp unter der Marke von 10’500 Punkten. Seit dem Zwischentief von Anfang Oktober hat er beinahe um 8% zugelegt.

Noch etwas besser entwickelte sich diese Woche der Swiss Performance Index (SPI), der breite Markt ist rund 1,3% avanciert. Die folgenden SPI-Werte gehören in der Woche vom Montag, 25., bis Freitag, 29. November, zu den Gewinnern:

1.  ObsEva +60,6% (Wochenperformance)

Stark schwankten die Papiere des Biotech-Unternehmens ObsEva. Diese Wochen waren sie gefragt. Sie stiegen fast während der ganzen Handelswoche, erst am Freitag setzten Gewinnmitnahmen ein. Ein Grund für die Avancen war nicht auszumachen. Es könnte sich um eine technische Gegenbewegung und Spekulationskäufe handeln, nachdem die Titel zuletzt von rund 8 auf 2.50 Fr. abgestürzt waren.

2. Dottikon ES +13,8%  

Einen Kurssprung machten am Freitag Dottikon ES. Das Aargauer Chemieunternehmen erhöhte im ersten Semester des Geschäftsjahres 2019/20 den Umsatz und vor allem den Gewinn deutlich. In Erwartung eines starken Wachstums wird das Unternehmen von Markus Blocher seine Kapazitäten ausbauen.

3. Kudelski +13,6%  

Dank einem Auftrag von Microsoft schossen Kudelski in die Höhe. Begeisterte Anleger trieben den Kurs des Westschweizer Technologieunternehmens vor allem zur Wochenmitte. Kudelski integriert ihre IoT-Software in die Cloud des US-Softwareherstellers.

4. Vifor Pharma +10,4%  

Positive Studienergebnisse beflügelten die Aktien von Vifor Pharma. Das Gemeinschaftsunternehmen Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma (VFMCRP) erreichte zusammen mit dem Partner ChemoCentryx die Ziele in der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie Advocate. Bei Analysten kamen die Nachrichten ebenfalls gut an. Baader Helvea stufte das Rating von «Hold» auf «Buy» hoch und erhöhte das Kursziel von 170 auf 194 Fr. Zudem setzte Vontobel das Kursziel von 156 auf 161 Fr. herauf. Die Einstufung wurde aber auf «Hold» belassen.

5. AMS +6,1%

Bei AMS spekulieren Anleger darauf, dass die geplante und teure Übernahme von Osram  doch nicht klappen könnte. Erst wenig mehr als 4% von geplanten 55% der Osram-Aktionäre haben ihre Papiere angedient, ein Grossteil der Aktien wird von Hedge Funds gehalten, die auf einen höheren Preis spekulieren könnten. Am Freitag gaben die Titel der Österreicher jedoch klar nach.