Unternehmen / Finanz

Für einen KB-Krisenfall haben nur drei Kantone Reserven

Die Kantonalbanken sind für die Stände zu gross und zu wichtig, als dass man sie fallen lassen könnte. Das wollen aber nicht alle wahrhaben.

Melkkuh Kantonalbank. Die 24 Staatsbanken haben ihren Kantonen für 2017 1,5 Mrd. Fr. an Dividenden, Steuern und Abgeltungen für die Staatsgarantie ausgeschüttet. Letztere ist mit 134 Mio. Fr. der kleinste Posten. 21 Kantonalbanken besitzen eine explizite, gesetzlich festgeschriebene Staatsgarantie. Die Stände anerkennen damit, dass die Banken in ihrem Besitz zu gross und für die kantonale Wirtschaft zu wichtig sind, als dass sie bei einer Insolvenz einfach fallen gelassen werden könnten. Die Bilanzsumme der meisten Kantonalbanken ist grösser als die kantonale Wirtschaftsleistung (BIP). Die Kantone haben, analog zur Schweiz mit ihren Grossbanken, ein Too-big-to-fail-Problem.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.