Unternehmen / Finanz

Für UBS naht die Stunde der Wahrheit

Im Berufungsprozess in Frankreich wegen Geldwäscherei und Steuerhinterziehung wird für nächste Woche das Urteil gegen die Grossbank erwartet.

Es wird ernst. Für nächsten Montag, 27. September, wird das Urteil gegen UBS im Berufungsprozess in Frankreich erwartet. Am Tatbestand hat sich nicht viel geändert. Erneut wirft die Staatsanwaltschaft der Grossbank Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor.

Zur Erinnerung: UBS soll zwischen 2004 und 2012 Steuerflüchtlingen aus Frankreich systematisch dabei geholfen haben, Geld in der Schweiz zu verstecken. Im Februar 2019 wurde sie zu einer rekordhohen Strafe von insgesamt 4,5 Mrd. € verurteilt (vgl. Tabelle). Die Bank bestreitet jegliches Fehlverhalten und will erreichen, dass der Schuldspruch und die Strafzahlung aufgehoben werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?