Märkte / Immobilien

Fundamenta gleist Kapitalerhöhung auf

An der GV des Immobilienunternehmens haben die Aktionäre der Schaffung von genehmigtem Kapital zugestimmt. Das Bezugsverhältnis beträgt fünf zu eins.

(AWP) Die Aktionäre der Fundamenta Real Estate haben an der ordentlichen Generalversammlung vom Donnerstag der Schaffung von genehmigtem Kapital zugestimmt. Gestützt auf diesen Beschluss habe der Verwaltungsrat anschliessend entschieden, im Rahmen einer Kapitalerhöhung zusätzliche Mittel durch Ausgabe von bis zu 5,01 Mio. neuen Aktien mit einem maximalen Nettoerlös von 88,5 Mio. Fr. aufzunehmen, teilte Fundamenta am Donnerstagabend mit.

Das Bezugsverhältnis beträgt fünf zu eins, d.h. fünf gehaltene Aktien berechtigen zum Bezug einer neuen Aktie zu einem Bezugspreis von 18.35 Fr. je neue Aktie. Ein Bezugsrechtehandel findet nicht statt. Nicht im Rahmen des Bezugsrechtsangebots bezogene Aktien werden im maximalen Umfang von 2,09 Mio. Aktien bei zwei in der Schweiz domizilierten Festübernehmern platziert, mit denen Fundamenta den Bezug von anlässlich des Bezugsrechtsangebots nicht bezogenen Aktien vereinbart hat (Partielle Festübernahme). Allfällige darüber hinausgehende angebotene Aktien werden frei im Markt platziert.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?