Unternehmen / Finanz

Fundamenta Real Estate bekräftigt Wechsel an die SIX

Die Immobiliengruppe will in den nächsten Wochen Details zum geplanten Umzug von der Berner an die Schweizer Börse nach Zürich bekannt geben.

(AWP) Die Immobiliengruppe Fundamenta Real Estate stellt Details zur geplanten Kotierung an der Börse SIX in den nächsten Wochen in Aussicht. Im Zusammenhang mit dem Wechsel von der Berner an die Schweizer Börse will der Verwaltungsrat der Generalversammlung im April 2019 zudem eine personelle Erweiterung des Verwaltungsrates beantragen.

Die Zürcher Kantonalbank wurde als Lead Manager und die Luzerner Kantonalbank (LUKN 476.5 0.1%) als Co-Lead Manager für die Kapitalerhöhung mandatiert, wie Fundamenta am Freitag mitteilte.

Die Gruppe veröffentlichte zudem ihren genauen Neunmonatsabschluss. Wie bereits Ende Oktober angekündigt, fuhr Fundamenta einen Reingewinn von 19,07 Mio. Fr. ein – damit liegt er bereits um die Hälfte höher als der ganze Jahresgewinn 2017. Der Liegenschaftsertrag aus Vermietung stieg in den ersten neun Monaten auf 19 Millionen Franken.

Das Immobilienportfolio umfasste per 30. September 57 Liegenschaften mit 1’547 Wohneinheiten, die insgesamt mit 684,65 Mio. Fr. bewertet werden. Zudem prüft Fundamenta weitere Akquisitionsmöglichkeiten. Für den Kauf eines weiteren Entwicklungsprojekts in der Stadt Zürich ist der Transaktionsprozess in der finalen Phase, wie es in der Mitteilung hiess. Es werde mit einem Vollzug im vierten Quartal gerechnet.

Leser-Kommentare