Märkte / Derivate

Furcht vor Knappheit verteuert Aluminium

Die Verbannung des russischen Rohstoffkonzerns Rusal vom internationalen Finanzsystem bringt den Aluminiummarkt in Schieflage.

Der Aluminiummarkt ist in Aufruhr. Innerhalb weniger Tage ist der Preis des unscheinbaren Metalls nach oben geschossen. Eine Tonne Aluminium kostete an der London Metal Exchange (LME) diese Woche mehr als 2500 $ – das ist rund 25% höher als vor zwei Wochen. Noch teurer war der Rohstoff zuletzt im Juli 2011.

«Die Sanktionen gegen Rusal dürften den Aluminiummarkt kurzfristig stark verzerren», schreiben die Analysten von Bank of America Merrill Lynch (BoAML) in einem Kommentar. Sie erwarten, dass ein Versorgungsengpass den Preis des Industriemetalls bis auf 3000 $ treiben könnte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare