Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier FuW-Eco-Portfolio
Unternehmen / Energie

FuW-Eco-Portfolio besteht den zweiten Test

Nach einem weiteren guten Quartal kommt es zu zwei Neuzugängen: Givaudan und Crédit Agricole. Die Überflieger werden etwas zurückgestutzt.

Peter Rohner und Ivo Ruch

Die erste Semesterbilanz fällt positiv aus. Nach einem flotten Start verlief auch das zweite Quartal für das FuW-Eco-Portfolio mehr als zufriedenstellend. Zwischen Ende August und Ende November beträgt die Gesamtperformance (inkl. Dividenden) zu konstanten Wechselkursen 9,3%. Dank der leichten Aufwertung der Fremdwährungen ist das Portfolio in Franken rund 10% mehr wert als vor drei Monaten.

Seit seiner Lancierung Ende Mai liegt das Nachhaltigkeitsportfolio 23,4% im Plus. Damit hat es alle drei Vergleichsindizes sowohl über drei als auch über sechs Monate geschlagen. Geholfen hat die Wahl von Joe Biden, der den Kampf gegen die Klimaerwärmung höher priorisiert als sein Vorgänger. First Solar, EDP Renovaveis und Gurit legten nochmals kräftig zu. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Weitere Artikel aus dem Dossier «FuW-Eco-Portfolio»

Leser-Kommentare