Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier FuW-Risk-Portfolio
Unternehmen / Schweiz

FuW-Risk-Portfolio leidet unter Covid-19

Die erhöhte Risikoaversion unter den Anlegern lässt die Aktien im Risk-Portfolio überdurchschnittlich fallen. AMS haben unnatürlich niedriges Niveau erreicht.

Wenn ringsherum Panik herrscht und das Vermeiden von Risiken höchste Priorität hat, dann braucht es etwas Mut, auf einer Position Risikoaktien, wie sie im Risk-Portfolio ­versammelt sind, zu verharren. Mut, der sich auszahlen dürfte, wenn die vergangene Entwicklung des Portfolios betrachtet wird. In Panikphasen musste es zwar immer grosse Rückschläge einstecken, doch in der darauffolgenden Erholung (und einem Börsensturz folgt immer eine Erholung) können Risikotitel in der Regel viel grössere Kursgewinne verzeichnen als der Indexdurchschnitt.

Dazu kommt, dass das FuW-Risk-Portfolio vor allem auf Zukunftsindustrien setzt. Es enthält einige Technologieunternehmen mit einem überdurchschnittlichen Wachstumspotenzial. Dazu kommen schnell wachsende Gesellschaften aus dem Gesundheitssektor.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «FuW-Risk-Portfolio»

Alle Artikel »