Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier FuW-Risk-Portfolio
Unternehmen / Schweiz

FuW-Riskportfolio hält sich nahe am Index

Die Entwicklung des Portfolios von «Finanz und Wirtschaft» zeigt Einbussen querbeet, weist aber auch einige Gewinner auf. Neu gekauft werden Meyer Burger; Ascom fallen weg.

Ein recht turbulentes Quartal geht zu Ende. Und der Auftakt ins neue lässt sich an, als ob die Unwägbarkeiten noch eine Zeit lang anhalten könnten. Seit Ende Januar, als eine etwas höher als erwartet ausgefallene Statistikzahl zur Entwicklung der Löhne in den USA Zinsbefürchtungen aufkommen liess, gehören grössere Kursbewegungen auf beiden Seiten wieder zum Alltag an der Börse.

Mittlerweile ist Lohndruck zwar kaum mehr ein Thema, dafür aber die Handelskonflikte, die US-Präsident Donald Trump vom Zaun bricht. Weil die Börsen mit einer hohen Bewertung in die Volatilitätsphase hineingerieten, kam es  an einzelnen Tagen zu deutlichen Korrekturen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Weitere Artikel aus dem Dossier «FuW-Risk-Portfolio»

Alle Artikel »