Unternehmen / Gesundheit

Booster für Galenica

Analyse | Der Gesundheitskonzern hat die im August erhöhten Ziele übertroffen. Virustests und Impfungen bescheren hohen Zusatzumsatz.

Galenica hat ein ausserordentlich gutes Jahr hinter sich. Der am Donnerstag publizierte Anstieg des Umsatzes von 10,2% auf 3,84 Mrd. Fr. hat die Prognose übertroffen, obschon sie zuvor zwei Mal erhöht worden war.

Zuletzt rechnete der Gesundheitskonzern mit einem Plus von 5 bis 8%, die Finanzanalysten gingen im Schnitt von 7% aus. In der Regel wächst Galenica 3 bis 3,5%; schon 2020 war sie mit 5,4% rascher als üblich vorangekommen.

Entgegen den Erwartungen nahmen die Zusatzeinkünfte mit Virustests und Covid-19-Impfungen im letztjährigen Schlussquartal wieder zu. Galenica beziffert den Umsatz-Booster auf drei Prozentpunkte des Jahreswachstums. Per Jahreshälfte waren es sogar vier Prozentpunkte gewesen.

Grosse Apotheken leiden

Zudem verkaufte die schweizweit grösste Betreiberin stationärer Apotheken im Vergleich zum Vorjahr wieder mehr Medikamente gegen Grippe und Schnupfen. Das Netz der eigenen Apotheken wurde um zwei Einheiten auf 368 Verkaufspunkte ausgeweitet.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?