Unternehmen / Gesundheit

Krisenfeste Galenica

Analyse | Die Apotheken- und Logistikgruppe kann die operative Marge aber nur knapp halten.

Galenica hat die Herausforderungen der Pandemie gut gemeistert. Umsatz und Gewinn fielen im ersten Halbjahr höher aus als von den Finanzanalysten erwartet. «Corona-immun», wie in «Finanz und Wirtschaft» im März geheissen, ist die Gesundheitsdienstleisterin allerdings nicht ganz. Die operative Marge ist leicht zurückgegangen.

Besonders kräftig gewachsen, fast 8%, sind die Logistikdienstleistungen des Segments Services, das mit relativ niedrigen Margen arbeitet. Im Frühling bewältigten die Verteilzentren «während Wochen noch nie da gewesene Volumen», heisst es im Halbjahresbericht. Im März waren es 60% mehr als im Vorjahr.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare