Unternehmen / Finanz

GAM-Chef: «Organisches Wachstum bleibt unser Kerngeschäft»

GAM-Chef Alexander S. Friedman erklärt im Video-Interview, welche Märkte Potenzial haben und wie er seine Ziele erreichen will.

Der Vermögensverwalter GAM (GAM 1.67 -0.3%) hat im Geschäftsjahr 2015 unter der Währungsentwicklung gelitten und daher einen deutlichen Gewinnrückgang erzielt. Zudem bekam der Asset Manager  auch die negativen Zinsen in der Schweiz zu spüren.

Erste Kosteneffekte des im abgelaufenen Geschäftsjahr neu gestarteten Geschäftsmodells würden zwar bereits in 2016 sichtbar, so Friedman. Doch «um es ganz klar zu sagen: Die vollständigen Auswirkungen erwarten wir erst ab 2017.»

Wie genau der GAM-Chef angesichts hoher Marktvolatilität die für das laufende Geschäftsjahr gesteckten Ziele erreichen will, warum der Fokus auf organischem Wachstum liegt und welche Potenziale er in den wichtigsten Märkten sieht, erklärt Friedman im Video-Interview.