Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Nachhaltig investieren
Unternehmen

Ins Klima investieren

Langfristig lohnt es sich finanziell, auf Unternehmen zu setzen, die den Umweltschutz und die Risiken der Treibhausgasemissionen ernst nehmen. Das sind die zwanzig Eco-Favoriten der «Finanz und Wirtschaft».

Sylviane Chassot, Peter Rohner und Ivo Ruch

Nachhaltiges Anlegen ist längst Mainstream. Kaum eine Bank will es sich mehr leisten, auf Anlagepakete zu verzichten, die Umweltverträglichkeit, soziales Verhalten und verantwortungsvolle Unternehmensführung (englisch ESG) berücksichtigen.

Denn die Kunden greifen beherzt nach solchen Produkten. «Ziel ist häufig eine Verbindung von Geld verdienen und dabei Gutes tun», bringt es ein Vermögens­berater auf den Punkt. In den vergan­genen Jahren ist in diesem Bereich eine Vielzahl – leider oft intransparenter – Investmentprodukte entstanden.

Im Wildwuchs bestehender Anlagemöglichkeiten soll sich unser Ansatz durch eine klare Fokussierung auf Umweltaspekte auszeichnen. Gleichzeitig sollen Renditemöglichkeiten nicht eingeschränkt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Nachhaltig investieren»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare

Jan Christian Strobel 27.05.2020 - 10:07
Gute Idee, mich überrascht, dass Unternehmen wie BKW (Mühleberg abgeschaltet & Fokus EDL) und z.B. Elia (Netzbetreiber in Europa) oder SNAM sowie Oersted (Vorreiter Wind global) nicht auf der Liste sind. Aus den USA hätte ich Enphase Energy gesehen. Öko ist manchmal schwierig zu messen aber Unternehmen wie Vestas sind seit vielen Jahren etabliert. Deshalb verstehe ich nicht, dass BMW… Weiterlesen »
Sylviane Chassot 27.05.2020 - 11:22
Sehr geehrter Herr Strobel, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Einige der von Ihnen genannten Kandidaten hatten wir in der engeren Auswahl. Wir sind bei Vestas und Orsted z.B. zum Schluss gekommen, dass im Kurs schon ein ESG-Bonus eingereist ist. Und ja, BKW war sicher auch eine Kandidatin. Allerdings gibt es bei den Kohle- und Gaskraftwerken derzeit keinen Reduktionsplan, weshalb BKW… Weiterlesen »