Unternehmen / Ausland

Gelingt Südostasien im Tiger-Jahr ein Sprung?

Die Zeichen mehren sich, dass die Länder Südostasiens bald wieder erstarken werden. Zehn Aktien, die profitieren werden.

Wolfgang Gamma, Singapur

Vor gut einer Woche hat nach chinesischem Mondkalender das Jahr des Tigers begonnen. Es trifft den Wirtschaftsraum Südostasien in einer ­herausforderungsreichen Zeit an, in der die Folgen der Pandemie abzulegen und der Neustart für Wirtschaft und Bevölkerung zu geben sind. Da nicht alle Länder zur selben Zeit und gleich heftig von Covid-19 betroffen wurden, ist die Ausgangslage in den einzelnen Märkten unterschiedlich. Investoren haben darauf Rücksicht zu nehmen. Ein Überblick über einen heterogenen Wirtschaftsraum und konkrete Anlagetipps.

Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) hat in ihrem jüngsten Bericht die Wachstumsprognosen für Südostasien für das laufende Jahr minim angehoben. Sie erwartet für den Wirtschaftsraum, in dem fast 680 Mio. Menschen leben, neu ein Wachstum von 5,1 statt wie zuvor 5%. Das bedeutet insgesamt eine gesunde ­Dynamik, weil die Folgen der Pandemie zwar nicht wegfallen, aber doch zumindest weniger spürbar sein werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?