Unternehmen / Gesundheit

Genentech verfehlt Ziel

Roche-Tochter Genentech erreicht Ziele mit Alzheimer-Kandidaten Semorinemab nicht.

(AWP) Die Roche-Tochter Genentech muss einen Rückschlag in einer Phase-II-Studie mit dem Alzheimer-Kandidaten Semorinemab hinnehmen. Der durch Genentech erforschte Anti-Tau-Antikörper (Semorinemab) erreichte unter anderem den primären Wirksamkeitsendpunkt nicht.

Die unter dem Namen Tauriel durchgeführte Phase-II-Studie untersuchte von Semorinemab zur Behandlung von frühen (prodromalen bis milden) Stadien der Alzheimer-Krankheit, wie Genentech am Mittwoch mitteilte.

Gleichzeitig betonte der Genentech-Forschungspartner AC Immune in einer separaten Mitteilung, dass weitere Datenanalysen im Gange seien. So ist laut dem Westschweizer Biopharma-Unternehmen die zweite Phase-2-Studie (Lauriet) zu Semorinemab bei Patienten mit mittelschweren Alzheimer-Erkrankungen weiterhin im Gange.