Unternehmen / Konsum

Geoffroy Lefebvre: Beflügelt von Design und Barockmusik

Der Franzose an der Spitze von Baume & Mercier sieht im unverkennbaren Stil der Uhrenmarke grosses Potenzial auch für ein junges Publikum. 

Eine «Entdeckungsreise» sei seine Arbeit als CEO des Uhrenherstellers Baume & Mercier, sagt Geoffroy Lefebvre. Eine Reise durch die Geschichte des Designs. In den sechs Monaten seit seinem Amtsantritt ist der 41-jährige Franzose dabei auf Schätze aus den Zwanziger- und Dreissigerjahren gestossen, die es ihm besonders angetan haben. «Sie sind auch im Rückblick lebendig», sagt Lefebvre. Er möchte diese Trouvaillen heben zur Fortschreibung der Marke, deren Wurzeln weit ins 19. Jahrhundert zurückreichen und die bereits um 1850 in London Furore machte und vor 1900 in Australien vertreten war.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare