Märkte

Geopolitik: Wo und warum es brodelt

Die Bedeutung geopolitischer Risiken wird 2022 von besonders vielen Analysten betont. FuW beleuchtet die wichtigsten Hotspots.

Machtspiele sind so alt wie die Menschheit selbst. Gerade gewinnt die geopolitische Rivalität wieder an Bedeutung, die Omikron-Wand kann kaum mehr von den zahlreichen Krisen­herden rund um den Globus ablenken. Dabei geht es jedoch nicht immer nur um Machtfantasien, sondern innenpolitisch allzu oft um die Auflehnung gegen ausbeuterische Eliten. Elf Jahre nach Beginn des arabischen Frühlings existieren in Ägypten demokra­tische Institutionen nur auf dem Papier. Die Gewaltexplosion in Kasachstan hat das Potenzial, auch aussenpolitisch Kreise zu ziehen und Allianzen zu testen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?