Unternehmen / Industrie

Georg Fischer gelingt ein guter Zug

Die Kooperation mit Bocar im Leichtmetalldruckguss bringt beiden Seiten Vorteile und weckt Fantasie.

Kaum geschieden, schon verlobt. Georg Fischer hat am 5. Mai mit der aus Mexiko stammenden Bocar Group einen neuen Partner für die Leichtmetallgussdivision GF Casting Solutions (GFCS) vorgestellt. Ziel des Bündnisses zwischen den beiden Druckgussspezialisten ist es, der Automobilindustrie «weltweit ein spezialisiertes Produkt- und Dienstleistungssortiment anzubieten».

Die ohne Kapitalverflechtung vereinbarte Zusammenarbeit bezweckt, die geografisch unterschiedliche Ausrichtung der beiden Hersteller zu nutzen, um global aufgestellte und ebensolche Zulieferer fordernde Kunden besser bedienen zu können – GFCS ist in Europa und Asien gut verankert, die private Bocar in Nordamerika. Zudem geht es um Kooperation in Forschung und Entwicklung, etwa mit Blick auf Materialien und Prozesse, sowie um gemeinsame Innovations- und Entwicklungsprojekte. Selbst gemeinsame Produktionsstätten seien mittelfristig nicht ausgeschlossen, heisst es auf Anfrage.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?