Getestet

Apple iPhone 11

Die Nachfrage scheint ungebrochen. Auch Tage nachdem das neue iPhone 11 in den Handel gekommen ist, stehen die Leute im Apple-Store Schlange, um sich das neueste Modell zu sichern. Dabei handelt es sich keineswegs um ein Schnäppchen. Je nach Speicher – dieser reicht von 64 bis 256 GB – kostet das Gerät in sechs Farben zwischen 809 Fr. und 999 Fr. Aber ein Smartphone von Apple war noch nie etwas für Schnäppchenjäger.

Im Fokus steht bei vielen Käufern die Benutzerfreundlichkeit, und da weiss auch das neue Modell zu überzeugen. Das merkt der Nutzer schon bei der Inbetriebnahme. Nach der Angabe von Land und Sprache wird er gefragt, ob die Daten aus einem bestehenden Gerät übernommen werden sollen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: aus der Cloud, von einem auf dem Computer erstellten Backup, oder ab iOS 11 können die Daten direkt von einem älteren iPhone übertragen werden.

Einige Minuten später – je nach Speicherbelegung des Vorgängermodells – ist das neue Gerät einsatzbereit. Bis auf das Passwort des Mail-Kontos wurden alle Daten inklusive Bildschirmhintergrund automatisch übernommen.

Wie die meisten neuen Mobiltelefone verfügt das iPhone 11 über Gesichtserkennung und ist wasserdicht. Konkret hält es bis zu 30 Minuten auf einer Tiefe von bis zu 2 Metern dicht. Das hilft: Laut verschiedenen Statistiken ist knapp jedem vierten Handynutzer sein Telefon schon einmal ins Klo gefallen. Die wohl grösste Neuerung ist die Kamera: Dabei handelt es sich um eine 12-Megapixel-Kamera mit zwei Linsen, einmal Ultraweitwinkel, einmal Weitwinkel. Was das heisst? Die Bilder wirken auf dem Bildschirm gestochen scharf. Auch bei der Vergrösserung auf dem Computer wirkt das Bild kaum verpixelt. Es ist aber nicht nur die subjektive Wahrnehmung, die der Kamera ein gutes Zeugnis ausstellt. Die Nachfrage bei einer Fotografin kommt zum selben Schluss.

Gleiches gilt für die Videokamera, die in 4K-Qualität aufnimmt. Die Batterie hält ebenfalls spürbar länger als beim Vorgängermodell. Aus Nutzersicht knüpft das neue iPhone somit an die Erfolgsgeschichte der Vorgängermodelle an: klar, einfach und intuitiv zu bedienen. Und  genau aus diesem Grund werden iPhones wohl nie zum Schnäppchen.

, Closing Bell / Getestet